In den heutigen Zeiten weitverbreiteter Sprachkompetenz besonders im Englischen scheint eine eigene Übersetzung schnell gemacht. Oft entstehen für ungeübte Übersetzer_innen dann aber doch Schwierigkeiten, denn bei einer Übersetzung sollten auch die kulturellen, diskursiven, stilistischen und syntaktischen Besonderheiten und Unterschiede beider Sprachen berücksichtigt werden. Dies erfordert ein umfassendes sprachliches und kulturelles Wissen, das sich professionelle Übersetzer_innen über Jahre hinweg aneignen und immer weiter aktualisieren. Daneben kommt es oft auf ein Gespür für Charakter und Wesen eines Textes an und wie man diese geschickt und sensibel in die Zielsprache überträgt.

Eine Übersetzung umfasst die folgenden Bereiche:

  • Aufbau und Struktur
  • Kohärenz und Gedankenführung
  • Lesbarkeit und Verständlichkeit
  • Genderspezifik
  • Einhaltung der Standards für die entsprechende Textart
  • Berücksichtigung kultureller Begebenheiten, Unterschiede und Sensibilitäten
  • Berücksichtigung unterschiedlicher Diskurserwartungen in den Sprachen (z.B. sind die Erwartungen an einen akademischen Text in Bezug auf Struktur, Argumentation und Sprache im Englischen anders als im Deutschen.)

Falls Sie eine eigene Übersetzung anfertigen möchten, lese ich Ihre Übersetzung unter Berücksichtigung der eben genannten Aspekte Korrektur.

Wenn gewünscht, erfolgt im Englischen ein Korrektorat durch eine_n Muttersprachler_in.